Oktober 7, 2021

Nachhaltigkeit: Die konventionelle Dachpfanne hat ausgedient

mygreentop schont Ressourcen

Der konventionelle Dachstein hat ausgedient

Viele Anfragen an unser Produkt beschäftigen sich neben der Funktionalität auch mit dem Thema Nachhaltigkeit.
Um nicht nur die Frage wie hoch die CO2-Bilanz unseres Aufdachpflanzsystems ist zu beantworten, sind wir einen Schritt weitergegangen und haben die von uns ermittelten Werte mit denen einer handelsüblichen Dacheindeckung mit Dachziegeln und Dachsteinen verglichen.
Die Werte für diese Gegenüberstellung stammen aus einer Studie des Öko-Instituts e.V. aus dem Jahr 2008: Ökonbilanzierter Vergleich von Dachziegel und Dachstein“

Für die Ermittlung unseres PCF (Product Carbon Footprint) haben wir uns fundierten Werten renommierter Institue aus der kunststoffverarbeitenden Industrie bedient und in einem ersten Vergleich 1.000 kg eingesetztes
Material gegenübergestellt.

Sehr ausführlich gehen wir auf diese Berechnung in unserer aktualisierten Produkt-Präsentation ein, die Sie hier direkt downloaden können.

Das Complete Aufdachpflanzsystem spart gegenüber einer konventionellen Dachpfanne knapp zwei Drittel  an reinem Materialgewicht ein.
Eine Dachpfanne aus Ziegel oder Beton wiegt ca. 4 kg. Die Complete kommt unbepflanzt auf 1,5 kg.

(Auszug aus unserer aktuellen Präsentation.)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle Beiträge auf einen Blick

Nachhaltigkeit: Die konventionelle Dachpfanne hat ausgedient

mygreentop schont Ressourcen Der konventionelle Dachstein hat ausgedient Viele Anfragen an unser Produkt beschäftigen sich neben der Funktionalität auch mit dem Thema Nachhaltigkeit.Um nicht nur die Frage wie hoch die CO2-Bilanz unseres Aufdachpflanzsystems ist zu Weiterlesen… Weiterlesen

vermietet.de – Neue grüne Dächer braucht das Land!

Ein neuer Podcast – und wir sind dabei! Mit „Quadratmeter“ startet das Internetportal vermietet.de eine neue Podcast-Reihe. mygreentop-Entwickler Dirk Kieslich spricht in der ersten Folge mit Peter Steinhauer über unser Aufdachpflanzsystem.Wir wünschen der Podcast-Reihe alles Weiterlesen… Weiterlesen

Klimawandelanpassung muss ins Grundgesetz

Klimaanpassung jetzt gesetzlich verankern Starkregen, Überschwemmungen, Hitzewellen: Der Klimawandel wirkt sich zunehmend auch auf Deutschland aus. Das Umweltbundesamt fordert deshalb nun eine Verankerung des Umgangs damit im Grundgesetz. Das Thema Klimaschutz rückt in Deutschland zunehmend Weiterlesen… Weiterlesen

Der Stand der Dinge

Wann geht´s endlich los?Sehr oft werden wir gefragt wann die ersten mygreentop-Pfannen auf‘s Dach kommen oder verfügbar sind. Ganz ehrlich, auch wir hätten die ersten Referenzdächer lieber heute als morgen begrünt. Aber, gut Ding will Weiterlesen… Weiterlesen

Die WDR-Servicezeit berichtet

Im Fernsehen, im Fernsehen! Vielen Dank an den WDR und die Servicezeit für diesen erneut sehr positiven Bericht über unser System! Dass begrünte Dächer auch wahre „Waffen“ im Kampf gegen Starkregenereignisse und deren Folgen sein Weiterlesen… Weiterlesen

Unsere Städte werden immer heißer

Momentan ist bei uns zu Hause von übermäßiger Hitze in den Städten wohl nicht viel zu bemerken.Der Trend der vergangenen Jahre zeigt aber: Unsere Städte werden indessen immer heißer! Das ist nicht nur unangenehm, sondern Weiterlesen… Weiterlesen
Nachhaltigkeit

CO2-Fußabdruck
mygreentop „Complete“

Wie nachhaltig ist unser Produkt eigentlich?

Nachhaltigkeit
CO2-Abdruck | mygreentop „Complete“
Viele Anfragen an unser Produkt beschäftigen sich neben der Funktionalität auch mit dem Thema Nachhaltigkeit. Um nicht nur die Frage wie hoch die CO2-Bilanz unseres Aufdachpflanz-systems ist zu beantworten, sind wir einen Schritt weitergegangen und haben die von uns ermittelten Werte mit denen einer handelsüblichen Dacheindeckung mit Dachziegeln und Dachsteinen verglichen.

Die Werte für diese Gegenüberstellung stammen aus einer Studie des Öko-Instituts e.V. aus dem Jahr 2008: „Ökonbilanzierter Vergleich von Dachziegel und Dachstein“

Für die Ermittlung unseres PCF (Product Carbon Footprint) haben wir uns fundierten Werten renommierter Institute aus der kunststoffverarbeitenden Industrie bedient und in einem ersten Vergleich 1.000 kg eingesetztes Material gegenübergestellt.

Sensitivanalyse
Bezogen auf CO2-Emmissionen pro 1000 kg Material

(1) Die Auswirkungen des Spritzgussprozesses für die PP-Formstücke ist relativ unbedeutend, da hocheffiziente Verarbeitungsmaschinen eingesetzt werden (3-8 % des CO2- Äquivalent des Materials). Für die aufgezeigte Gegenüberstellung haben wir 5% herangezogen
(966 kg /5 % = 48,3 kg)  Man kann die CO2-Emission jedoch auch aus dem CO2-Aquivalent Spritzgussfertigung berechnen
(CO2– Äquivalent 0,04954 x 1.000 kg = 49,54 kg) Quelle: Öko-Bilanz (Life Cycle Assessment) ***

(2) Übernahme aus Dachstein-Basis aufrund gleicher Dimension und Gewicht

(3) Übernahme aus Dachstein-Basis aufgrund gleicher Dimension und Gewicht

Das „Complete“-Aufdachpflanzsystem spart gegenüber einer konventionellen Dachpfanne knapp zwei Drittel an reinem Materialgewicht ein. Eine Dachpfanne aus Ziegel oder Beton wiegt circa 4 kg. Die „Complete“ kommt unbepflanzt auf 1,5 kg.

Tabelle 2 zeigt den Energieeinsatz pro Dachpfannensegment im Vergleich.

Sensitivanalyse
Bezogen auf CO2-Emmissionen pro Dachpfanne

1.000 kg eingesetztes Rohmaterial entspricht ca. 250 klassischen Dachziegeln/Dachsteinen, beziehungsweise 667 mygreentop „Complete“.

Zieht man demnach die CO2 reduzierenden Werte einer „Complete“ heran, also -500 g CO2 pro „Complete“ im Jahr ****, so ist der durch Material, Produktion und Distribution entstandene CO2-Fußabdruck bereits nach 3,35 Jahren gänzlich ausgeglichen.

Ab diesem Zeitpunkt ist unsere mygreentop „Complete“ absolut CO2-neutral!

Jegliche CO2 senkenden Effekte ab diesem Zeitpunkt, sei es durch Photosynthese oder durch Einbau in der Biomasse, reduzieren also ab diesem Zeitpunkt die Werte anderer CO2 verursachender Prozesse.
Unser System ist also nicht nur nachhaltig sondern auch klimaschutzrelevant!

* Öko-Institut e.v. Ökobilanzierter Vergleich von Dachziegel und Dachstein, Februar 2008

** Fraunhofer-Studie, Oktober 2018 / Die Wirtschaft_2019/Dokumente/Recycling

*** Öko Bilanz ( Life Cycle Assessment) der „vito NV“ Mai 2011 in Zusammenarbeit mit der TEPPfA

**** Umweltbundesamt, Dachbegrünung mit System, 2018