FAQ

Eure Fragen zur Schrägdachbegrünung
mit mygreentop

Unsere Antworten auf eure häufigsten Fragen.
Alles auf einen Blick.

Schrägdachbegrünung mit mygreentop

Zu euren häufigsten Fragen haben wir hier, ganz kompakt, die dazugehörigen Antworten zusammengestellt, die ihr hier jederzeit abrufen könnt.
Ihr habt weitere Fragen, die noch nicht beantwortet wurden? Stellt Sie uns gerne per e-Mail!

Wir benötigen im Schnitt ca. 2 Wochen Vorlauf.

Sempergreen Sedum-Mix Spezial:
Das Sedum-Mix Spezial wird mit 13 verschiedenen Sedumarten und gemäß den FLL-Richtlinien von unserem Partner Sempergreen in den Niederlanden gezüchtet und direkt in unseren Modulen angepflanzt. Die Pflanzen wachsen auf einem speziell entwickelten Anbausubstrat. Im Schnitt setzen sich davon bis zu 8 Sedumarten pro m² durch.

Die Anschlüsse der COMPLETE sind mit folgenden herkömmlichen Systemen kompatibel!
Frankfurter
Harzer
Kronen
Finkenberger
Sigma
Taunus (nur unterhalb der Taunus)
Doppel-S (nur oberhalb der Doppel-S)

Nein. Die COMPLETE ist ein Austauschprodukt und ersetzt euren vorhandenen Dachstein.

Nein, wir verlegen unsere Module nicht selber. Wir sind lediglich für Produktion & Vertrieb zuständig. Wir unterstützen euch aber gerne bei der Suche nach einem Dachdeckerbetrieb in eurer Region.

Klares Nein. Die Frankfurter Pfanne wiegt 4,35 kg, unsere COMPLETE hat ein Rohteilgewicht von 1,3 kg. Die bodenfeuchten bepflanzten Module wiegen ähnlich viel wie ein konventioneller Dachstein. Komplett wassergesättigt liegt das Gewicht bei max. 5,5 kg.

Klares ja. Es gibt eine Vielzahl von Förderprogrammen. Allerdings sind diese regional sehr unterschiedlich. Wir unterstützen euch gerne bei der Rechereche nach passenden Programmen für euer Begrünungsprojekt. Mehrkosten enstehen euch daurch natürlich nicht!

Die Module werden von uns ausschließlich im bereits bepflanzten und einbaufertigen Zustand ausgeliefert. Hintergrund ist, dass die Module bzw. die einzelnen Pflanzen darin komplett durchwurzelt sein müssen, um in der Schräge ausreichend halt zu finden.

Unser System ist so einfach, dass jeder Dachdecker den Austausch bzw. das Verlegen sofort durchführen kann. Ihr Dachdecker kann also bequem bei uns bestellen und bekommt alle Informationen zur Verwendung zur Hand.

Da unsere extensive Vegetation sehr dicht ist, kommt Fremdbewuchs ziemlich selten vor. An unserem Probedachstuhl konnten wir nach zwei Jahren lediglich ein paar Gräser ausmachen.
Natürlich kann es aber vorkommen, das sich etwas einsät, was dort nicht hingehört und deshalb empfehlen wir eine Wartung/Sichtung und eine Vegetationskontrolle alle zwei Jahre gemäß FLL Richtlinien.
Das kann i.d.R. ein Dachdecker übernehmen. Unser Substrat besteht aus Lava, Bims und Blähton und braucht nicht erneuert zu werden. 

Hier haben wir 20 Jahre angesetzt. Die von uns eingesetzte Kunststoffkomponente ist physiologisch unbedenklich, gibt kein Mikroplastik frei und ist sehr umweltfreundlich und absolut nachhaltig im Gegensatz zu einer klassischen Pfanne.
Da das Dach durch unser Produkt nahezu komplett begrünt ist, hält es schädigendes UV Licht vom Kunststoffkörper fast vollständig ab. Zusätzlich, und um unsere Aussagen zur Produktlebensdauer abzusichern, werden wir in Kürze noch eine UV-Bewitterungsprüfung durchführen lassen.

Auch wenn die „CLASSIC“ unsere Ursprungsidee war, ist diese Variante aktuell nicht erhaltlich. Wir konzentrieren uns bis auf Weiteres auf die „COMPLETE“.

Leider Nein. Unser System ist ausschließlich für Steildächer mit einer Neigung von 25 bis 60 Grad konzipiert.

Weil wir mit unserer Idee eine Lösung auf den Markt bringen, die schnell, einfach und unglaublich kosteneffizient ist und die unsere Städte langfristig maßgeblich verändern kann.
Mit unserem System kann endlich jeder sein Schrägdach begrünen und das aufgrund umfangreicher Fördermöglichkeiten sogar bestenfalls zum Null-Tarif!

Selbstverständlich.

Im Podcast

Im Podcast „Weltverbesserer“ sind wir natürlich
exzellent aufgehoben. Oder etwa nicht?