April 30, 2021

Was soll eigentlich das Ganze mit den grünen Dächern? Ein Radiobeitrag gibt Antworten.

Was soll eigentlich das Ganze mit den grünen Dächern? Ein Radiobeitrag gibt Antworten.

Wenn man Häuslebauern ans Herz legen möchte, dass sie bitteschön ihr Schrägdach begrünen lassen sollten, dann braucht man ein paar gute Argumente. Altbewährte Eindeckungen mit Dachpfannen oder -steinen kennen sie nämlich schon lange und vertrauen auf deren langjährigen zuverlässigen Schutz.

Dass beispielsweise unser Complete-System genauso zuverlässig das Haus vor Umwelteinflüssen schützt und dazu noch leichter und günstiger in der Anschaffung ist, ist die eine Sache. Richtig interessant wird eine Eindeckung mit mygreentop-Pflanzpfannen aber spätestens, wenn man bei den Planungen die Vorzüge eines begrünzen Daches mit einberechnet.

Viele Städte sind bereits dabei Förderprogramme für Dachbegrünungen ins Leben zu rufen oder weiter auszubauen. Beispielweise die Landeshauptstadt Düsseldorf bietet mit der Förderrichtlinie „Dach-, Fassaden- und Innenhofbegrünung“ zahlreiche finanzielle Anreize, die bei Neubauten und Sanierungen greifen.
Neben der Bindung von CO2 durch das zusätzliche Grün und den Filtereffekt für die Umgebungsluft können sich Entsiegelungsmaßnahmen und Gründächer  auch gebührenmindernd auf die Abrechnung von Niederschlagswasser auswirken.

.

1 Kommentar

Dirk Dee · Mai 18, 2021 um 7:46 am

Würde das System gerne käuflich erwerben, wo kann man es kaufen? Die Idee ist hervorragend!!! Als Startup bestimmt doch easy zu finanzieren!!! Auch genial für FlachDächer mit 4%Neigung der Nahe zu überall ausverkauft en Wg der „Seuche“ Gartenhäuser, haben will!!!!

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Alle Beiträge auf einen Blick

mygreentop bei Radio MK

Im Interview mit Nina Tenhaef und Kevin Zimmer erklärt Dirk Kieslich aus Plettenberg im Sauerland, was eine Dachbegrünung an Vorteilen mit sich bringt. Seine Firma "mygreentop" begrünt auch Schrägdächer und nutzt beispielsweise die Pflanzenarten Mauerpfeffer oder Fetthennen. Diese Art der Pflanzen können Dächer dabei auch nicht zerstören, erklärt er. Weshalb und ob die Dachpflanzen auch gegossen werden müssen, erfahrt ihr im Gespräch mit Dirk Kieslich.

Wattys sind in der Zeitung!

Für die einen sind sie "nur" mygreentop No.3 - für uns sind sie viel mehr: Die "Wattys" aus Bonn! Heute hat der Bonner Generalanzeiger über sie und ihr neues Gründach berichtet.

Was machen die Pflänzchen im Hochsommer?

Eine wichtige Frage, die uns von Anfang an beschäftigt hat, war: „Welche Auswirkungen werden diese lang anhaltenden Mega-Sommer auf unsere Pflänzchen haben?“ Auf zum Hausbesuch!

Wir sind das nachhaltigste Start up 2022!

Beim heutigen Gala-Abend zum Tag der Nachhaltigkeit in Stuttgart konnte sich unser Unternehmen mygreentop gegen zahlreiche andere Bewerber durchsetzen. Der Preisverleihung war ein aufwändiges Bewerbungs-Verfahren mit Digital-Pitch und Präsentation vorausgegangen.

mygreentop No.2 und No.3

Die Dachdecker-Profis von Setz und Leuwer in Königswinter waren von Anfang an Fans unseres Systems. Wie gut, dass wir gleich zwei Baustellen in ihrem Einsatzgebiet hatten, bei denen Sie erste praktische Erfahrungen mit unseren COMPLETE-Pfannen sammeln konnten.

mygreentop No.1 – Wilhelmstraße in Plettenberg

An den heutigen Tag werden wir im mygreentop-Team sicher noch lange zurückdenken. Heute haben wir das erste Kundendach mit unserem COMPLETE-Aufdachpflanzsystem gedeckt.